Familienrecht
in Freiburg

Familienrecht

Wir beraten und vertreten Sie in allen Bereichen des Familienrechts.

Wenn Sie heiraten möchten oder bereits verheiratet sind, beraten wir Sie ausführlich über Ihre Rechte und Pflichten. Wir klären mit Ihnen, ob es sinnvoll ist, einen Ehevertrag abzuschließen und arbeiten ggf. diesen Vertrag mit Ihnen aus. Jede dritte Ehe in Deutschland wird durch Scheidung aufgelöst. Im Jahr 2019 waren dies 149.000 Ehen (bei 416.340 Eheschließungen). Wenn auch für Sie eine Trennung von Ihrem Ehepartner ansteht, finden Sie bei uns umfassenden rechtlichen Rat und Unterstützung.
Bei einer Trennung oder Scheidung stehen oft zunächst Unterhaltsansprüche in Vordergrund, und zwar auf:
  • Kindesunterhalt
  • Trennungsunterhalt
  • nachehelichen Unterhalt
  • Betreuungsunterhalt
Auch bei weiteren Folgen einer Trennung oder Scheidung unterstützen wir Sie, wie z. B.:
  • Umgang mit gemeinschaftlichen Kindern
  • Wechsel- oder Residenzmodell
  • Aufenthaltsbestimmungsrecht
  • Elterliche Sorge
  • Gewaltschutzverfahren
  • Nutzung der Ehewohnung und Haushaltsgegenstände
  • Vermögensauseinandersetzung
  • Zugewinnausgleich
  • Versorgungsausgleich
  • Geschiedenentestament unter besonderer Berücksichtigung bei der Vertretung minderjähriger Kinder  
Wir vertreten Sie im gerichtlichen Scheidungsverfahren sowie allen damit verbundenen Folgeverfahren. Oft haben die Ehegatten verschiedene Nationalitäten. Unsere Beratung erstreckt sich daher auch auf die europarechtlichen oder internationalen Bestimmungen.

Beim Familienrecht handelt es sich um ein ausgesprochen dynamisches Rechtsgebiet. Es gibt immer wieder neue Fragestellungen wie z. B. im Abstammungsrecht (Samenspende, Leihmutterschaft, etc.).

Zahlreiche Gesetzesänderungen sowie eine umfangreiche Rechtsprechung sind zu beachten und anzuwenden. Gerade in diesem Rechtsgebiet legen wir daher besonderen Wert darauf, dass wir uns regelmäßig und kontinuierlich fortbilden.
Zuständigkeiten
Rolf C. Memming
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Familienrecht
Aktuelles aus dem Familienrecht

Tei­lungs­ver­stei­ge­rung der Ehe­woh­nung vor der Scheidung

Bis­lang war in der Recht­spre­chung umstrit­ten, ob eine Tei­lungs­ver­stei­ge­rung der Ehe­woh­nung schon vor der Schei­dung mög­lich ist. Hier­zu ist nun­mehr ein Beschluss des BGH ergan­gen, in dem die­se Fra­ge bejaht wird (BGH Beschluss vom 16.11.2022 — XII ZB 100/22). In dem vom BGH ent­schie­de­nen Fall ging es um getrennt­le­ben­de Ehe­gat­ten, die um die Zul...
mehr

Schul­ver­wei­ge­rung kann zum Ent­zug des Sor­ge­rechts führen

Das Ober­lan­des­ge­richt Karls­ru­he hat­te einen Fall zu ent­schei­den, bei dem die Eltern eines 7‑jährigen und damit schul­pflich­ti­gen Kin­des die­ses nicht in die Schu­le schick­ten mit der Begrün­dung, die in der Schu­le vor­ge­nom­me­nen Coro­na-Tests wür­den Krebs ver­ur­sa­chen, die Mas­ken­pflicht zu Erstre­ckungs­an­fäl­len füh­ren und dem Kind ...
mehr